Ein spätsommerlicher Ausflug auf dem Klangrad

Live Performance | Fr. 21. September 2024 | 20:00 Uhr
SILO Plan/K | Eintritt: freie Spende

Matthias Makowsky
Momente des innehaltens und lauschens im Moment der Bewegung. Für die Improvisation nutzt Matthias Makowsky sein „Klangrad“, ein zum Musikinstrument umgebautes Fahrrad, dem er im Zusammenspiel mit der Elektronik erstaunliche Klänge entlockt: Speichen, Felge, Lauffläche, Fahrradgabel, Achskörper, Pedale, Korpus, Resonator … ein Versuch der Transformation vom Geräuschhaften zur Harmonie

Matthias Makowsky (*1978, Wien)
freischaffender Künstler, Musiker, Komponist, Organisator, Kurator, Projekte in den Bereichen bildende Kunst, Konzert, Performance, Multimedia, Installation; Studium Lehrgang Computermusik und elektronische Medien an der MDW; Design, Architecture and Environment an der Universität für Angewandte Kunst, Wien; Aktivitäten im Bereich Klangforschung und Klangprojektion bei MAK Nite, Tangible Audible Design, The Acousmatic Project, Vienna Noise Orchestra. 

Zusammenarbeit mit Künstler/innen und Ensembles, Ton- und Lichtregie bei Theaterveranstaltungen;  Idee, Organisation und Produktion von MOTA – Museum On Tour (Wir sind Wien-Festival, Biennale di Venezia), Parkfair – die Avantgarde Kunst Messe in Wien, Temple Of Sound – Klanginstallation elektroakustischer Werke der letzten sieben Jahrzehnte .

Weitere Highlights des Festivals