Roburda

Freitag, 7. September 2018, 18:30

„Tonight´s a night to remember! Or to forget everything!“

Whisky flavoured folk´n´rock and storytelling.
Malzig-süß und würzig-rauchig.

Roburda aus Wien entkorken die Flaschen und füllen die Gläser.
Damit die Sehnsucht nicht so bitter schmeckt.

 

Was im Jahr 2015 eigentlich als Sideproject begann, entpuppte sich ziemlich schnell als weitaus intensiveres Hobby als vorerst gedacht. Die gemeinsame Liebe zur akustischen Musik (und zum Whisky) schweißte die drei Musiker Rozzy, Burnsi und David schnell zusammen und erste kleinere Gigs ließen nicht lange auf sich warten. Der anfängliche Plan, hauptsächlich Folk-Songs aus dem schottischen/irischen Raum zu adaptieren wurde mit dem Schreiben erster eigener Nummern bald verworfen. Dem grundlegenden akustischen Folk-Rock-Stil ist die Band aber bis jetzt treu geblieben. Was sich auf alle Fälle nicht geändert hat sind die Proberäume der Band, denn wer genau aufpasst kann Roburda Songs zuweilen in Wiener Parks, am Donaukanal, auf der Donauinsel oder irgendwo anders in der Natur vernehmen. Hier zeigt sich der wahre Vorteil einer Akustikband mit zwei Gitarren und Cajon,…man kann jederzeit, immer und überall Musik machen.

Und genau das ist es, was Roburda machen,… mit Freude gemeinsam musizieren, so oft es nur geht. Im besten Fall natürlich Live und vor Publikum, wobei auch hier der Spaß und vor allem auch die Interaktion mit den Konzertbesuchern im Vordergrund steht. Neben öffentlichen Proben und Live Auftritten arbeitet die Band im Moment an ihrem ersten Album, das ganz nach dem Motto Whisky flavoured Folk´n´Rock´n´Storytelling, Geschichten von gemeinsamen Schottlandaufenthalten erzählen wird. Einige der neuen Songs werden ihr Debüt bereits auf den nächsten Konzerten feiern. Man darf auf traurig-wehmütige, spaßig-humorvolle und tragisch-komische Nummern gespannt sein.

Weitere Highlights des Festivals